Freiwillige Feuerwehr Eissendorf

Gemeinschaftsübung mit der JF-Harburg!

An diesem Donnerstag traf sich die Jugendfeuerwehr Eissendorf zusammen mit der Jugendfeuerwehr Harburg um 18 Uhr am Feuerwehrgerätehaus.
Wir teilten die einzelnen Trupps ein und besprachen einiges zur Gemeinschaftsübung, wie z.B. die Alarmierung. Kurz darauf fuhren wir zum Stützpunkt im Vahrenwinkelweg/Ecke Kuhtrifft. Dort meldeten sich beide Löschfahrzeuge einsatzbereit und nach kurzer Zeit erhielten die Harburger einen Einsatz, weil im Ehestorfer Weg ein kleines Feuer ausgebrochen sein soll. Schnell fuhren die Harburger mit dem Löschfahrzeug zum Einsatzort, die Eissendorfer mussten sich noch einen Augenblick gedulden, bis sie einen Nachrückeinsatz bekamen.


Nach kurzer Anfahrt erreichten die Eissendorfer ihren Einsatzort, es brannte ein kleines Waldstück. Der Gruppenführer entschied mit einem C-Rohr zu löschen, parallel dazu löschten die Harburger von der anderen Seite den Brand und mussten zusätzlich Erste-Hilfe leisten. Die Gruppenführer mussten umentscheiden, denn die Wassertanks der Löschfahrzeuge enthielten kein Wasser mehr und der Hydrant war auf der Seite der Eissendorfer. Die Harburger legten eine Leitung zu den Eissendorfern und von dort zum Hydranten, der 6 B-Leitungen (ungefähr 120m) entfernt war.


Nach einiger Zeit kam endlich Wasser, aber zu wenig um was abzugeben, also mussten die Eissendorfer den Brand ohne Hilfe der Harburger löschen. Währenddessen haben die Harburger Erste-Hilfe geleistet und die Eissendorfer brachen zur Personensuche auf. Als dann das Stichwort "Rückbau" kam, packten alle fleißig an und räumten auf. Als alle Sachen verstaut waren, fuhren wir zum Feuerwehrgerätehaus zurück und besprachen den Einsatz.


Text: Dominik Gostomski, JF Eißendorf

Foto:  Rayen Azzouz

»