Freiwillige Feuerwehr Eissendorf

Unser Einsatzgebiet grenzt an die niedersächsische Landesgrenze, direkt an das Einsatzgebiet der dort zuständigen FF Ehestorf-Alvesen. In den letzten Jahren übten daher die Einsatzabteilungen der beiden Wehren bereits zusammen. Auch die Jugendfeuerwehren hatten sich bereits bei einem Wettbewerb und einer Übung verglichen.

Und nun stand bei unseren Freunden in Ehestorf etwas besonderes auf dem Dienstplan: Übungen mit unserem Gerät um auch in einem eventuellen länderübergreifenden Einsatz mit der Hamburger Ausrüstung umgehen zu können. Und so wurde an mehreren Stationen unterschiedliches geübt: eine Gruppe probierte unsere Mini-Hebekissen aus, über welche die Ortswehr Ehestorf leider nicht verfügt. Ebenso wurde an einer anderen Station die Schiebleiter angeleitert. Auch diese Leiter, mit der man normalerweise bis ins dritte Obergeschoss gelangt, gehört bei unseren Kollegen nicht zum Beladeplan der Fahrzeuge. Außerdem wurde unser hydraulische Rettungssatz ausprobiert. Die Ehestorfer haben hier einen Hilfeleistungssatz eines anderen Herstellers.

Im Gegensatz existiert natürlich in Ehestorf auch Ausrüstung, mit der uns der Umgang nicht ganz so vertraut ist. Mal sehen wann es uns gelingt, hiermit einmal zu üben.

Damit wir alle gut gerüstet sind, wenn es heißt: "Von Florian Hamburg Eißendorf, bitte FF Ehestorf-Alvesen aus Niedersachsen zur nachbarschaftlichen Löschhilfe anrücken!"


Text: Axel Lender

Foto: Rayen Azzouz